Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Wir haben gute Partner...

BliSS realisiert seine Ideen vom gemeinschaftlichen Wohnen aus unterschiedlichen Gründen in Zusammenarbeit mit einer etablierten Wohnungsbaugenossenschaft, dem "Altonaer Bau- und Sparverein" - altoba - (einer sogenannten "Bestandsgenossenschaft") gemeinsam mit dem Wohnprojekt madSeT (mehr als die Summe einzelner Teile)

Unser Grundstück in der Mitte Altona liegt am "Lille Torv" (dänisch "kleiner Platz" - weil Altona auch eine dänische Vergangenheit hat). Wir gehen davon aus, im 3. Quartal 2020 einzuziehen.

Wir arbeiten mit dem Blinden und Sehbehindertenverein Hamburg zusammen und sind dankbar dafür, dort auch unsere monatlichen Treffen durchführen zu können, sind aber als BliSS dort kein Mitglied.

Wir haben gute Kontakte zur Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen - Agentur für Baugemeinschaften.

Wir sind gute Partner...

Wir arbeiten seit mehreren Jahren stabil zusammen, sind zuverlässig und verbindlich und engagieren uns in fachbezogenen Arbeitsgruppen und Netzwerken.

Durch den bisherigen Gruppen- und Planungsprozess haben wir wertvolle Erfahrungen gesammelt:

  • zu allgemein gültigen "Wohnprojektsthemen", wie Projektaufbau und Projektzusammenarbeit sowohl zwischenmenschlich, als auch formal (z.B. Projektsatzung, Zuständigkeitsabgrenzungen, Konfliktvermeidung bzw. konstruktiver Bearbeitung von Konflikten) und
  • zu speziellen Herausforderungen bei der Realisierung eines inklusiven Wohnprojekts.

Wir sind sehr gerne dazu bereit, unsere Erfahrungen für andere Projekte zur Verfügung zu stellen!